Furchtbar frisch!


Furchtbar frisch und lecker - unsere unheimlich frische Auswahl für Ihren Halloween-Schmaus!

Schon fast gruselig gute Angebote von Ihrem Frischehelden aus der Region. Steinkrüger Family.


Ob Butternut, Muskat oder der beliebte Hokkaido: Vielseitig, lecker – und die Farbe erst! Kürbis lässt sich für die verschiedensten Gerichten verwenden - je nach Sorte mit oder ohne Schale. Selbst die Kerne finden geröstet oder zu Öl verarbeitet Verwendung in der Küche. Eine Kürbisfrucht enthält nur etwa 25 Kalorien pro 100 Gramm Fruchtfleisch und versorgt den Körper mit Vitaminen, Kalium, Kalzium und Zink. Die im Fruchtfleisch enthaltene Kieselsäure ist gut für Bindegewebe, Haut und Nägel. Zierkürbisse sollten jedoch nur als Dekoration eingesetzt werden. Denn so lecker manche Zierkürbis-Sorten auch aussehen mögen: Sie sind nicht genießbar.

Herzhaft oder süß ist der Kürbis vielseitig einsetzbar - Wir haben uns für eine herzhafte Variante entschieden:

Frische Kürbis-Amarettini-Mezzalune mit Hokkaido-Streifen und Roten Zwiebeln aus dem Ofen, in einer Sauce aus Kürbis und Süßkartoffel. Passend dazu Ziegenkäse Crumble und Vene-/Afilla-Cress. Schnell zubereitet und unheimlich lecker - auch vegan mit Kürbis-Salbei-Quadrone!


Kürbis-Amarettini-Mezzalune mit Ofenkürbis:


- Einen Topf mit gesalzenem Nudelwasser aufsetzen. Den gewaschenen Hokkaido Kürbis halbieren und entkernen. Anschließend eine Hälfte in Halbmonde schneiden, leicht salzen und die Kürbisspalten im vorgeheizten Backofen je nach Bedarf (ca. 10-15min) bei 200°C schmoren lassen.

- Währenddessen den restlichen Hokkaido mit Butter in der Pfanne anschwitzen, mit Brühe aufgießen und köcheln lassen. Den weich gekochten Hokkaido anschließend mit frischem Knoblauch, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

- Nun die Sahne dazugeben und alles nochmals aufkochen lassen. Anschließend kann der weichgekochte Kürbis püriert werden (falls die Konsistenz der Sauce zu sämig wird mit Sahne aufgießen).

- Die Mezzalune in das kochende Nudelwasser geben und 3 Minuten ziehen lassen.

- Die Zwiebeln schälen, in feine Streifen schneiden und mit etwas Butter in der Pfanne anrösten.

- Nun die Nudeln aus dem Wasser holen, gemeinsam mit der Sauce und den Kürbisspalten anrichten und mit Ziegenkäse Crumble, Vene-/Afilla-Cress und Kürbiskernöl verfeiern.

Guten Appetit!